Klaus Hoffmann ist nicht nur als Sänger in den letzten Jahren sehr erfolgreich gewesen. Seine Tätigkeit als Schauspieler ist leider in den vergangenen Jahren etwas ins Hintertreff geraten. Nichts desto trotz hat er in unzähligen Film- und Fernsehproduktionen sowie vielen Theaterstücken mitgewirkt. Den meisten ist er immer noch als der junge Edgar Wibeau in Plenzdorfs "Die neuen Leiden des jungen W." bekannt. Doch gibt es noch eine ganze Reihe anderer Produktionen, in denen er mitgespielt hat.

Es ist nicht so, daß er keine Angebote für verschiedene Rollen bekäme, doch es scheint, er wollte nicht länger den "ausrangierten" Liebhaber spielen oder in diversen Serien mitspielen, in denen eine der Hauptfiguren ein recht prominenter "Hund" ist. Klaus Hoffmann ist wählerisch. Er möchte gerne eine Rolle spielen, die ihn überzeugt, in der er aufgehen kann oder mit der er sich zumindest identifizieren kann. Man darf also hoffen, daß sich irgendwann doch noch begabte Drehbuchautoren finden, die auch die richtigen Rollen für ihn schreiben oder anders, Rollen, die "wie für ihn" geschrieben sind, denn der Schauspieler Hoffmann ist viel zu gut, als daß er völlig stillgelegt werden sollte. Und wenn es auch an guten Angeboten bisher mangelte - es bleibt wirklich zu hoffen, daß sich das wieder ändern wird.

Mit der Zeit könnt ihr die Titel der einzelnen Filme bzw. Theaterstücke anklicken. Ihr bekommt dann einen kurzen Überblick über die jeweilige Handlung sowie andere Mitwirkende und - so es möglich sein sollte - auch ein paar Bilder zu den jeweiligen Produktionen.

Noch ein letzter Hinweis: Lange stand hier offen, ob Hoffmann als Produzent des Films "Die Mädchen der Madame" mitgewirkt hat. Nun, der Name stimmt, es war auch ein Berliner, aber das Drumrum stimmt nicht. Es wäre auch etwas ungewöhnlich gewesen, wenn Klaus bereits 1969 mit gerade mal 18 Jahren einen Film produziert hätte.

Es handelt sich hier also um einen anderen Klaus Hoffmann. Vielen Dank an Joav Jasinski für den Hinweis.

 

Theater
1974/75 Freie Volksbühne, Berlin "Equus"

Rolle:
Alan
1974/75 Freie Volksbühne, Berlin "Romeo und Julia"

Rolle:
Romeo
1977/78 Thalia-Theater, Hamburg "Der Irre" v. Bond

Rolle:
Darkie
  Thalia-Theater, Hamburg "Kabale und Liebe"

Rolle:
Ferdinand 
Klaus Hoffmann im Film:
1977

Tobis Film, München

"Das Schlangenei"
Regie: Ingmar Bergmann
Rolle:
SA-Mann
1979
Ingo Kratisch /
Regina Ziegler-Produktion, Berlin
"Henry Angst" (Neuer Link zur
Produktionsfirma von Regina Ziegler
mit Foto). Vielleicht könnt ihr hier auch
erfragen, wo der Film zu bestellen ist.
Regie: Kratisch
Rolle:
H. Angst 
1977

Artus-Film/SWF

"Die neuen Leiden 
des jungen W."
Regie: E. Itzenplitz
Rolle:
Edgar
Klaus Hoffmann im Fernsehen:
1974
Südwestfunk        
"Das Piratenmesser"
Rolle:
Lutz Staniek
diverse Fernsehrollen 
beim SFB, WDR, RB, 3. Programme
 
 
 
Südwestfunk

"Die neuen Leiden 
des jungen W." 
Regie: E. Itzenplitz
Rolle:
Edgar
 
WDR
"Drei Frauen"
Regie: Peter Beauvais
 
1976
UFA-Fernsehproduktion, Berlin
"Fastnachtsbeichte" 
(Zuckmayer) 
Regie: E. Itzenplitz
Rolle: 
Clemens
1976
UFA-Fernsehproduktion, Berlin 
"Die Soldaten"
Regie: Peter Beauvais
Rolle:
Stolzius
1976
Südwestfunk        
"Das Duo" 
Regie: Ernst O. Draeger
Rolle:
Ben
1976
Saarländischer Rundfunk
" Des Doktors Dilemma "
(Der Arzt am Scheideweg" )
Regie: Rolf von Sydow
Rolle:
Louis Dubedat
1977
Süddeutscher Rundfunk
"Die Kameliendame"
Regie: Tom Toelle
Rolle:
Armand
1977/78 NDR 2 eigene Fernsehshows: Regie: Otto Draeger
Auszeichnungen:
1976 Goldene Kamera ("Die neuen Leiden des jungen W.")
1977 Bambi ("Die neuen Leiden des jungen W.")
1978 Kleinkunstpreis in der Sparte "Chansons"
1980 Schallplattenpreis der Deutschen Phonoakademie e.V. ("Westend")
1997 Goldene Europa für das "Bühnenereignis des Jahres" ("Brel - Die letzte Vorstellung")